Weiterverarbeitung

Neben dem Drucken ist die buchbinderische Weiterverarbeitung der Druckbögen ein weiterer wichtiger Schritt bei der Herstellung und Vollendung der Produkte. Neben dem üblichen Zurechtschneiden der Drucksache (z.B. bei Plakaten) zählen auch buchbinderische Leistungen zu unseren Tätigkeiten:
Falzen
Mechanisches Erstellen einer Knickkante. Hier einige Beispiele:
RückendrahtheftungBindungsmethode, bei der die Seiten durch Metallklammern zusammengehalten werden.

Hotmelt-Klebebindung
Leimbindung, die geeignet ist für "schnelle Broschüren oder Kataloge". Hierbei werden die einzelnen Druckbogen nach dem Falzen abgefräst und zusammen mit dem Umschlag im Rücken mit einem speziellen Heißklebematerial verleimt.

PUR-Klebebindung

Leimbindung für Papiersorten mit viel Strich (Beschichtung des Papiers) oder einem hohen Gewicht; trocknet deutlich langsamer als die Hotmelt-Klebebindung, hält dafür wesentlich länger.

Fadenheftung
 Die gefalzten Bogen werden mithilfe eines Fadens zusammengeheftet und vernäht.

Wire-O-Bindung / Spiraldrahtbindung
Drahtkammbindung, die vor allem bei Kalendern Anwendung findet.

Perforation
Beim Perforieren wird das Papier mit einer fein unterbrochenen Stanzlinie versehen, um ein leichtes Ablösen (z.B. einer Postkarte) vom übrigen Druckprodukt zu ermöglichen. Hier reicht die Palette von einer Linien- oder Lochperforation bis hin zu einer Mikroperforation, die am Druckprodukt selbst kaum erkennbar ist.

Stanzen und Prägen

Durch das Ausstanzen einzelner Partien auf dem Produkt lassen sich außergewöhnliche Ergebnisse erzielen. Hierfür können wir nahezu jede erdenkliche Stanzform herstellen, so dass Ihren Ideen und Vorstellungen kaum Grenzen gesetzt sind. Beim Prägen wird nachträglich eine gewünschte Zeile oder ein anderes Element auf dem Bedruckstoff durch einen speziell hierfür hergestellten Prägestempel mittels eines Buchdruckverfahrens eingedruckt. Anschließend ist dieser Teil durch eine Erhöhung sichtbar und fühlbar.

Veredelungsmöglichkeiten
Außergewöhnliche Produkteigenschaften, wie spezielle Glanzeffekte oder ausgezeichnete Farbverläufe durch extrem feine Druckraster können wir unseren Kunden anbieten. Hier ein kleiner Ausblick auf einige unserer Angebote:

Verschiedenste Druck- und Dispersionslackierungen, wie:

Glanz- / Matt- / Schutzlackierung

Diese Lackarten können auch als Spotlackierung (partiell, wie z.B. Bilder) aufgebracht werden.

Drip-off-Lackierung (spezielle Matt- / Glanzeffekte)
Ein Verfahren, bei dem sich durch die Inline-Kombination eines speziellen Druck- und eines speziellen Dispersionslackes optisch hervorragende Glanz- oder Matteffekte erzielen lassen.

Matt- / Glanz- oder Struktur-Folienkaschierungen

Durch das Aufbringen einer solchen Folie lassen sich besonders schöne Oberflächenstrukturen erzielen. Der eigentliche Bedruckstoff (Papier) spielt hierbei eine untergeordnete Rolle.

UV-Lackierung (auch partiell)

Durch den Druck mit UV-Lack lassen sich brillante Matt- oder Glanzeffekte erzielen. Zudem erhält man mit UV-Lackierung einen hohen Schutz vor Kratzern und Verschleißspuren.

Effektlackierungen (z.B. metallic)
Spezielle Druckfarben geben dem Produkt ein ausgezeichnetes und unverwechselbares Erscheinungsbild.

Heißfolienprägungen
Die Beschichtung (z.B. Metallic-Farben) einer speziellen Folie wird durch Druck und Hitze gelöst und auf den Bedruckstoff (Papier) gepresst. In Verbindung mit einem Prägedruck wird das Produkt (z.B. Kosmetik- oder Pralinenverpackungen) dekorativ aufgewertet.